Cupcakes

Grapefruit-Muffins mit Mohn | Die Zitrusfrüchte kommen!

Januar 6, 2019
Rezept für Grapefruit-Muffins mit Mohn

Da ist sie wieder, die Zitrusfrüchte-Saison. Im Jänner und Februar überbrücke ich damit immer die Zeit zwischen den Herbstfrüchten (Kürbis, Apfel, Zwetschgen) und den ersten Frühlingsboten (Rhabarber). Solo kann ich Grapefruit ja so gar nichts abgewinnen – die ist mir schlichtweg zu bitter. Aber in Kuchen kann ich nicht genug davon bekommen. Also kam ich nicht umhin, damit auch ein Muffinrezept zu kreieren.

Die Grapefruit-Muffins sind so frisch und einfach zu backen! Genau das richtige, wenn du dich im Winter nach etwas fruchtigem sehnst, weil der letzte Sommer mit seinen Früchten schon viel zu lange her ist. Natürlich könntest du die Muffins auch ohne Glasur machen, aber ich rate dir dringend, sie nicht wegzulassen. Die setzt den Grapefruit-Muffins nochmal das i-Tüpferl auf.

Mohn passt einfach perfekt zwischen die leicht bittere Grapefruit und das ganz dezente Kokosaroma. Lieben wir Mohn nicht alle? Die Muffins bleiben schön lange saftig und sind super luftig zugleich.

Die Muffins sind

  • einige der saftigsten die ich je gebacken habe
  • perfekt ausbalanciert zwischen süß und sauer
  • perfekt für Mohnfans
  • für Backanfänger geeignet
  • wunderhübsch anzusehen
  • lange frisch
Zitrusfrische Grapefruit-Muffins mit Mohn

Grapefruit-Muffins mit Mohn – für 12 Stück

  • Zesten einer Grapefruit + etwas mehr für die Glasur
  • 140 g Kristallzucker
  • 65 ml Pflanzenöl
  • 20 g Mohn
  • 2 TL Grapefruitsaft + 2 EL für die Glasur
  • 2 TL Vanillepaste
  • 3,5 TL Backpulver
  • 1 großes Ei
  • 300 g glattes Weizenmehl
  • 250 ml Kokosdrink – normale Kuhmilch geht aber auch
  • eine Kaffeetasse Staubucker

Als erstes heizen wir den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vor und statten das Muffinblech mit Papierförmchen aus.

In der Schüssel eines Standmixers den Zucker mit den Grapefruit-Zesten vermischen und mit den Fingern etwas einarbeiten. Aber nicht zu viel, sonst wird der Zucker bitter.

In einer Schüssel das Mehl mit Backpulver vermischen. In die Schüssel mit dem Zucker kommt nun das Öl, Mohn, Grapefruitsaft, Vanille und Ei. Auf einer niedrigen Stufe gut verrühren. Nun abwechselnd das Mehl mit der Milch zur Eiermasse geben und nur so lange mixen, bis ein schöner Teig entsteht.

Den Teig für die Grapefruit-Muffins in die Muffinförmchen füllen und etwa 17 bis 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Muffins aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Sobald die Muffins vollständig abgekühlt sind den Staubzucker mit dem Grapefruitsaft in einer kleinen Schüssel vermischen. Die Muffins hineintauchen und mit den restlichen Zesten dekorieren.

Grapefruit-Muffins mit Mohn einfach nachbacken

Nützlicher Tipp: Bei Muffins ist es wichtig, dass alle Zutaten dieselbe Temperatur haben. Gebe also Eier und Milch unbedingt rechtzeitig aus dem Kühlschrank.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply