Kuchen/Torten

Rhabarber-Galette mit Frangipane | Mein Rhabarber-Highlight des Jahres.

Juni 22, 2016
Mit Vollkornmehl: Rhabarber-Galette mit Frangipane

Dieses Rezept ist in meinem Kopf als einfache Möglichkeit entstanden, der Rhabarber-Invasion Herr zu werden. Ich wollte süß-saure Frucht auf knusprigem Teig. Einfach und unkompliziert. Daraus entstanden ist jedoch ein geringfügig aufwendigeres Rezept, nämlich das für Rhabarber-Galette mit Orangen-Frangipane. Wie das bei Foodbloggern eben so ist kam das eine zum anderen …

Die Idee für die Galette war einfach: Rhabarber auf Mürbteig.

Der Teig sollte nicht einfach nur ein fader Mürbteig sein. Er sollte das gewisse Etwas haben und ich dachte mir, mit Mandelmehl krieg ich das hin. Anstatt Weißmehl hab ich mich dann auch noch für Vollkornmehl entschieden, womit ich (ohja großes Schulterklopfen!) richtig ins Schwarze traf. Der Teig lässt sich wunderbar verarbeiten und hat eine herrlich nussige Note.

Einfach nur Früchte in Teig einzuwickeln war mir dann ebenfalls zu wenig. Die Galette sollte noch den gewissen Pfiff bekommen, weshalb unter dem Rhabarber noch eine schnelle Frangipane-Schicht liegt. Die hab ich übrigens schon einmal unter einer Erdbeerfüllung verarbeitet, was mindestens genauso gut schmeckt!

Naja, jedenfalls endete ich mit – meiner Meinung nach – einem der schönsten Kuchen die ich je gebacken habe. Ich liebe die rustikale Form und die leuchtenden Farben. Dass die Rhabarber-Galette himmlisch schmeckt, brauche ich dir wohl nicht noch extra zu sagen …

Die Galette ist

  • eine meiner liebsten Kuchen mit Rhabarber
  • der perfekte Mix aus süß und sauer
  • aus drei Schichten: knuspriger Teig, süße Frangipane-Creme und fruchtiger Rhabarber
  • aus Vollkornteig gebacken
  • auch mit Äpfeln, Erdbeeren oder Pfirsich ein Gedicht
  • etwas aufwendiger in der Zubereitung

Rezept für Rhabarber-Galette mit Frangipane

Rhabarber-Galette mit Orangen-Frangipane

Für den Galette-Teig:

  • 140 g Vollkornmehl
  • 60 g Mandelmehl
  • eine Prise Salz
  • 1/8 TL Backpulver
  • 115 g eiskalte Butter in Würfeln
  • 5 EL Eiswasser
  • 1 Ei
  • 1 TL Wasser

Für die Orangen-Frangipane:

  • 50 g Kristallzucker
  • 2 TL abgeriebene Orangenschale
  • 60 g Mandelmehl
  • 30 g glattes Weizenmehl
  • eine Prise Salz
  • 1 großes Ei
  • 55 g weiche Butter
  • ein paar Tröpfchen Mandelextrakt
  • 1/4 TL Vanille-Extrakt

Für die Rhabarber-Füllung:

  • 450 g Rhabarber in Stücke geschnitten
  • 50 g Kristallzucker

Als erstes bereiten wir den Galette-Teig zu, denn der muss vor dem Verarbeiten ruhen. In einer großen Schüssel das Mehl mit Mandelmehl, Salz und Backpulver vermengen. Die Butter in Würfeln mit den Fingerspitzen einarbeiten, bis der Teig kleine Krümel ergibt, die etwa Erbsengröße haben. Das Eiswasser dazu geben und mit dem Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig auf die saubere Arbeitsfläche geben und noch ein paar Mal mit den Händen verkneten. Die Kugel platt drücken und in Plastikfolie gewickelt in den Kühlschrank geben. Dort sollte der Teig mindestens eine Stunde ziehen.

Währenddessen gehts an die Frangipane. Dafür die Orangenzesten mit den Fingern in den Zucker hineinreiben, bis der Zucker zu duften beginnt. Mit Mandelmehl, Salz und Mehl vermengen. Im Mixer mit Eiern, den Extrakten und der weichen Butter verquirlen. Die Frangipane soll eine cremige Mass sein. Beiseite stellen.

Nach der Stunde Ziehzeit für den Mürbteig den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier ausstatten. In einer großen Schüssel den Rhabarber mit dem Zucker vermischen und beiseite stellen.

Jetzt sind wir in den finalen Zügen, die Galette wird zusammengestellt. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen. Die Mürbteigplatte sollte etwa 30 Zentimeter groß sein. Es ist total okay, wenn die Ränder nicht perfekt sind, das wird bei der Galette am Ende umso schöner aussehen. Den ausgerollten Teig auf das Backblech legen. Die Frangipane auf den Teig geben und darauf verstreichen. Am Rand einen etwa 1-2 Zentimeter großen Rand bestehen lassen. Auf die Frangipane den Rhabarber verteilen. Der hat mittlerweile etwas Flüssigkeit gelassen, diese sollte aber in der Schüssel bleiben. Die Teigränder dekorativ überlappend über die Füllung falten und leicht andrücken.

Das restliche Ei aufschlagen und mit dem Wasser verquirlen. Die Ränder der Galette damit bestreichen und ab in den Ofen damit. Die Rhabarber-Galette sollte auf mittlerer Schiene etwa eine Stunde backen. Die Galette sollte noch etwas abkühlen, bevor du sie servierst. Am besten schmeckt sie jedoch frisch gebacken.

Knusprige Rhabarber-Galette mit Frangipane

Je nachdem, wie saftig dein Rhabarber ist, kann die Galette auch etwas länger im Backofen brauchen. Manche Früchte lassen während des Backens eine Menge Wasser, das erst verdampfen muss.

Rhabarber-Galette mit Frangipane selbst gemacht

Natürlich kannst du die Galette auch mit einem ganze normalen Mürbteig backen, wenn du grade nicht so viel Mandelmehl oder Vollkornmehl zu Hand hast. Ein einfaches Galetteteig-Rezept habe ich hier für dich. Und falls du keine Lust auf Frangipane hast, lass sie einfach weg. Sie schmeckt bestimmt auch ohne sehr gut … Gib dir aber lieber einen Ruck und probier Frangipane einfach mal aus!
Vollkorn-Rhabarber-Galette mit Frangipane

Und falls du kein Fan von Rhabarber bist, ersetze ihn einfach durch Erdbeeren, Pfirsiche oder Äpfel. Im Grunde kannst du fast jede Obstsorte dafür verwenden. Die Säure des Rhabarbers passt jedoch wunderbar zu süßen Frangipane-Füllung.

Mürbteig easy: Rhabarber-Galette mit Frangipane

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Hannah Mai 15, 2017 at 07:34

    Liebe Conny,
    habe die Rhabarber-Galette am Samstag gebacken und sie war innerhalb kürzester Zeit von meiner Familie aufgegessen =) ein super Rezept, das dann gar nicht so kompliziert war wie es klingt. Ich werde die Rhabarber-Galette heuer sicher noch öfters machen, so lange wie möglich mit Rhabarber dann mit anderen Früchten.
    Danke für das Rezept!

    LG
    Hannah

    • Reply Conny Mai 15, 2017 at 07:48

      Liebe Hannah,
      oh da bin ich richtig neidisch auf dich – die Galette war einfach der Hammer! Und du hast absolut recht – auf den ersten Blick wirkt es recht kompliziert, ist aber ganz einfach!
      Kommt aber bestimmt heuer nochmal auf den Tisch <3
      Alles liebe,
      Conny

      • Reply Hannah April 29, 2018 at 12:43

        Heute wieder gebacken mit dem ersten Rhabarber aus dem Garten 🙂

        • Reply Conny April 30, 2018 at 20:57

          Huiuiuiuiui – das finde ich SO COOL!!!!

  • Reply Jana Juni 27, 2016 at 12:34

    Liebe Conny,
    deine Rhabarber-Galette sieht wirklich sehr lecker aus!
    Ich finde es ziemlich witzig, dass ich letzte Woche die gleiche Idee hatte! Bei mir wurde es allerdings keine Galette sondern eine Blätterteigtarte mit Frangipane und Rhabarber…

    Liebe Grüße

    • Reply Conny Juni 28, 2016 at 06:58

      Oh das war dann wohl Gedankenübertragung 🙂 Rhabarber und Frangipane passen ja super zusammen!

    Leave a Reply