Cupcakes

Honigmuffins mit Äpfeln | Wahre Seelentröster

März 1, 2014
Honigmuffins mit karamellisierten Äpfeln
„Hast du Stress, dann nimm dir Zeit!“ Das war meine Devise in der Prüfungszeit, als ich zwischen Arbeit, Uni, Blog und Haushalt hin und her flippte. Trotz penibel geführter To Do-Listen fühlte sich der Berg an Lernunterlagen, noch zu verfassender Papers und schmutziger Wäsche unschaffbar an. Kurz übermannt von diesem „Alles-ist-zu-viel-Gefühl“ tat ich das, was mich am meisten entspannt. Backen. Das Ergebnis? Saftig-weiche, honigsüße Muffins mit karamellisierten Äpfeln, die durch die Gewürze auch noch die Nerven beruhigen. Bilde ich mir zumindest ein….

Honigmuffins mit karamellisierten Äpfeln

Honigmuffins mit karamellisierten Äpfeln  -für 12 Stück

  • 125 g glattes Weizenmehl
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Kristallzucker
  • 3 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • ½ TL gemahlener Ingwer
  • ¼ TL Abrieb einer Muskatnuss
  • 240 g Buttermilch
  • 55 g Butter, geschmolzen + etwas mehr zum Karamellisieren
  • 85 g eures liebsten Honigs
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1-2 kleine Äpfel
  • 1-2 TL brauner Rohrohrzucker
  • 2 EL Winterzucker (brauner Zucker mit winterlichen Gewürzen wie Nelken, Zimt, Piment etc.)
Zuerst heizt ihr den Backofen auf 190° Ober/-Unterhitze vor und stattet das Muffinblech mit euren liebsten Förmchen aus. Diesmal habe ich mich für ein grünes Design mit Vögelchen entschieden. Aus Geschmacksgründen habe ich die Äpfel vor der Verwendung in meinem liebsten Winterzucker karamellisiert. Dazu das Obst in Würfel schneiden und mit einem EL Butter in einer kleinen Pfanne glasig dünsten. Dann den Winterzucker darüber streuen und 2-3 Minuten karamellisieren lassen.Nun zum Teig. In einer großen Schüssel vermengt ihr nun die beiden Mehlsorten mit Zucker, Backpulver, Salz und den Gewürzen. In einer zweiten, kleineren Schüssel werden die feuchten Zutaten vermischt, also Buttermilch, Butter, Honig, Ei und Vanilleextrakt. Nun die feuchten Zutaten zu den trockenen geben und nur so lange mit einem Holzlöffel oder Teigschaber rühren, bis sich das Mehl aufgelöst hat. Am Ende die Äpfel unterheben. Den fertigen Teig in die Förmchen füllen, mit dem Winterzucker bestreuen und auf mittlerer Schiene 20 – 25 Minuten backen.Honigmuffins mit karamellisierten ÄpfelnSchon während sich der Duft von Selbstgebackenem in der Küche verteilt hat, ging es mir besser. Der Rucksack, den ich trug wog nicht mehr so schwer und es fiel mir leichter, die Dinge zu sehen wie sie sind. Nicht nur durch die dunkelschwarze Brille.
Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Wonderful Pieces März 2, 2014 at 21:37

    Hi Conny,

    also in einen der Muffins würde ich nun auch gern reinbeißen, die sehen guuut aus 🙂 Ich habe dich für einen Award nominiert, schau doch mal bei mir vorbei, vllt magst du ihn ja annehmen. Lg Nicole

  • Reply Therry März 1, 2014 at 14:24

    Liebe Conny,
    deine Seelentröster wären heute genau das Richtige für mich, hab ich heute mal so nen richtigen Durchhänger und „Alles-zu-viel“-Tag…

    Hab ein schönes Wochenende! <3
    Einen lieben Gruß,
    die Therry

    • Reply Conny März 3, 2014 at 08:16

      Ohje liebe Therry! So ein Durchhängertag – und das auch noch an einem Samstag!
      Ich hoffe, deine Lieben konnten dich wieder auf Damm bringen, wenn schon keine Muffins in der Nähe waren?

      Alles Liebe,
      Conny

    Leave a Reply