Browsing Tag

Chiasamen

Frühstück

Gebackenes Porridge mit Rhabarber | watschneinfach würde ich sagen.

Mai 25, 2016
Rezept für Gebackenes Porridge mit Rhabarber

Trends sind ja so eine Sache … Noch dazu, wenn’s ums Essen geht, ums Frühstück um präzise zu sein. Bei mir ist das nämlich so: Der Trend (Smoothie Bowls, Chiapuddings, Overnight Oats) schleicht sich in meine Aufmerksamkeitszone, ich sauge ihn auf und esse so viel davon, dass sie mir nach kürzester Zeit zum Hals raushängen. Das ist nicht gut, denn so kann man bald sogar die besten und gesündesten Gerichte nicht mehr sehen. So ist mir das ehrlich mit Chiapudding passiert.

Adieu, Chiapudding. Ich werde dich wohl nie wieder sehen können!

Ich habe das Frühstück aus Milch und Chiasamen jeden Tag gegessen – natürlich in verschiedenen Versionen – aber irgendwann hatte ich endgültig genug davon. Seltsamerweise (und dafür bin ich sehr dankbar!) ist meine Leidenschaft für Porridge noch nicht vom Winde verweht worden. Ich liebe ihn noch immer heiß und innig und hoffe, dass das auch noch lange so bleibt.

Darum lege ich dir heute ein wirklich schnelles Rezept für gebackenes Porridge mit Rhabarber ans Herz. Wir Österreicher würden es auch „watschneinfach“ nennen, so leicht ist es gemacht. Meistens gibts gebackenes Porridge bei uns am Wochenende, wenn wir Zeit haben es so richtig zu genießen. Wir löffeln es dann direkt aus dem Topf, je nach Wetterlage eingekuschelt im Bett oder schon draußen auf der Terrasse. Bei diesem gebackenen Porridge versteckt sich der Rhabarber auf dem Topfboden, was ihn beinahe schon zu einer süßen Fruchtschicht schmelzen lässt. Ein kleiner Hinweis am Rande: Dieses Porridge ist nicht unbedingt auf der ganz süßen Seite. Süßschnäbel müssen vielleicht die Menge an Honig etwas erhöhen.

Continue Reading

Frühstück

Veganer Amaranth Porridge mit Kokosmilch | mein neuer Frühstücks-Favorit.

Februar 28, 2016
veganer, schneller Amaranth Porridge fürs Frühstück

Was mich derzeit glücklich macht? Zu wissen, dass immer genug gepuffter Amaranth in der Speisekammer ist. Haufenweise, denn die wiegen zum Glück relativ wenig im Vergleich zu ihrem Volumen. Abgesehen von ihren physikalischen Eigenschaften ist gepuffter Amaranth richtig geiles Zeug. Ich habe ein wenig herumexperimentiert, wie man das als Foodblogger halt so macht, und dabei ist ein Amaranth Porridge entstanden. So ein richtig cremiger, Instagram-worthy mit Früchten bestreuter, luftiger Porridge.

Er hat alle Charakterzüge, die ein richtig guter Porridge braucht: macht einen warmen Bauch, hält lange satt, ist schnell gemacht und dabei wunderbar wandelbar.

Wie Mousse au Chocolat, nur halt ohne Schokolade. Und zum Frühstück.

Ein Träumchen in der Frühstücksschüssel. Zu etwas Besonderem macht der besagte gepuffte Amaranth den Porridge. Denn die kleinen Kügelchen verwandeln ihn in ein luftig-leichtes Frühstücksmousse, das in der Tat von der Konsistenz her an Mousse au Chocolat erinnert. Ohne Schmäh! Würde man das Porridge mit dem ein oder anderen Löfferl Kakao vermischen, kommt ein tolles Dessert dabei raus – da bin ich mir sicher! Ich lege dir wirklich ans Herz, den Amaranth Porridge eine Chance zu geben. Man schmeckt gar nicht, dass er gesund ist!

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges

Spirulina Cracker | + Yoga im Park

August 8, 2015
Spirulina Cracker aus Chia-Samen und Kürbiskernen

Ja, du hast richtig gelesen. Das heutige Rezept ist für Spirulina Cracker oder anders formuliert: Knabberzeugs aus Algen. Zuvor möchte ich dich jedoch auf ein besonderes, kleines Event aufmerksam machen.

Am 15. August findet das erste Salzburger Yoga-Picknick im Park statt. Dahinter stecken Eva von individualisten.at, Kathie von Kathies Cloud, Nora von Yoga mit Nora + Elena und ich. Wir treffen uns mit 20 Teilnehmern, um gemeinsam eine Stunde Vinyasa-Yoga zu machen. Danach teilen wir dann unsere mitgebrachten Köstlichkeiten, die zum einen vegan und zum anderen zuckerfrei sein sollen. Du glaubst das funktioniert nicht? Zugegebenermaßen dachte ich das auch. Aber bei Eva findest du eine tolle Übersicht über viele mögliche Zuckeralternativen. Da ist bestimmt auch was für dich dabei. Ich habe ein Weilchen getüftelt und werde mein veganes Bananenbrot auf zuckerfrei trimmen und eventuell noch Smoothie-Schnitten machen.

Yoga im Park – das erwartet dich

Treffpunkt: 15. August 2015 ab 09.00 Uhr in Hellbrunn, Salzburg

Wer kann mitmachen? Alle, die zumindest schon einmal Yoga ausprobiert haben, Freude daran hatten und Gleichgesinnte treffen möchten. Dabei ist es völlig egal ob du Blogger bist oder nicht.

Programm: 75 Minuten Yinyasa-Yoga und anschließendes Picknick mit veganen und zuckerfreien Gerichten, die die Teilnehmer mitbringen und teilen.

Anmeldung: per Email an healthyinsalzburg@gmail.com

Details: Alles weitere zur Location und was du unbedingt mitbringen sollst erfährst du im Bestätigungs-Mail.

Wichtig! Die Teilnehmeranzahl ist auf 20 Personen beschränkt.

Und nun zum heutigen Rezept – den Spirulina Crackern. Sie schmecken natürlich gesund. Zumindest kann man das Algenaroma nicht ignorieren. Durch die Mischung mit Leinsamen und Kürbiskernen werden die Cracker wunderbar knusprig und passen zu Hummus, Baba Ganoush oder anderen Dips. Das beste daran: Sie sind vegan und zuckerfrei. Strike!

Spirulina Cracker aus Chia-Samen und Kürbiskernen

Hier geht’s zum Rezept

Dessert Snacks & Sonstiges

zitronige Energiebällchen mit Chia | Gesunder Snack für Zwischendurch

April 1, 2015
Bliss Balls mit Chia, Kokos und Zitrone

Achtung Achtung – dies ist kein Aprilscherz!

Die zitronigen Energiebällchen mit Chiasamen, Cashewkernen und Datteln gehen glatt als Pralinen durch. Die einen würden sie vielleicht an den Schreibtisch mitnehmen, um Mittagstiefs zu überbrücken (weil sie Energie liefern, ohne schwer im Magen zu liegen!), ich hingegen genießen sie wie Pralinen. Eines nach dem anderen. Alle für mich alleine. Bis sie … weg sind, jawohl! Da vergisst man glatt, dass sie roh, vegan und zuckerfrei sind.

Continue Reading

Frühstück Snacks & Sonstiges

Erdnussbutter-Müsliriegel mit Chiasamen | alles Blödsinn.

November 23, 2014
Erdnussbutter-Müsliriegel mit Chia Samen und Agavendicksaft

Eigentlich sollten wir viel weniger Zucker essen. Viel weniger Butter, Aromastoffe und Milch. Und überhaupt diese bösen Kohlehydrate. Wir sollten zukünftig nur noch an rohen Selleriestangen knabbern, die wir eigenhändig ausgegraben haben. Und wehe dem, der das arme, nackige Selleriestangerl in Sauerrahm-Dipp tunkt.

Wisst ihr was? Alles Blödsinn!

Warum? Das lest ihr hier

Frühstück

Chia-Pfannkuchen mit gerösteten Erdbeeren | Chia mal anders

Juli 20, 2014
Chia Pfannkuchen mit ofengerösteten Erdbeeren mit Chiasamen und frischer Zitrone Chia Pfannkuchen mit ofengerösteten Erdbeeren mit Chiasamen und frischer ZItrone

Vielleicht haben viele von euch auf Instagram schon mitbekommen, dass ich eine neue Morgenroutine habe: Das „Guten Morgen Glasl“. Inhalt sind meistens Overnight Oats, unterschiedliche Müsliarten und ganz oft Chia. Diese kleinen, glubschigen Körnchen haben es mir richtig angetan!

Chiasamen werden oft als das neue Superfood bezeichnet, denn sie haben nicht nur unglaublich viel Kalzium, Antioxidantien und Omega3-Fettsäuren, sondern sind auch noch voll mit Proteinen. Bisher probierte ich viele unterschiedliche Chiapuddings aus und bin auch richtig begeistert davon – allerdings darf’s für ein Sonntags (-oder eben Montags) Frühstück auch mal etwas anderes sein. Diesmal: Chia-Pfannkuchen mit gerösteten Erdbeeren.

Die Chia Pfannkuchen sind durch die Zitrone schön frisch, die Buttermilch macht sie unglaublich fluffig. Und mit den Chiasamen packen wir nochmal eine Extraportion Proteine in die Pancakes.

Die Erdbeeren geben im Ofen viel Saft ab, was einen tollen Sirup für die Pfannkuchen ergibt. Ausserdem kann man etwas überreifen Erdbeeren, die man so vielleicht nicht mehr essen würde, noch einmal Leben einhauchen.

Chia Pfannkuchen mit ofengerösteten Erdbeeren mit Chiasamen und frischer Zitrone Chia Pfannkuchen mit ofengerösteten Erdbeeren mit Chiasamen und frischer ZItrone

Hier geht’s zum Rezept

Frühstück

Avocado-Nuss Brot | Marlis isst anders!

Juni 6, 2014
Avocado-Nuss-Brot

... isst anders - die Blogserie über besondere Ernährungsweise

Endlich geht es heute los mit meiner Aktion „… is(s)t anders“, in der ich euch Menschen vorstelle, die sich besonders ernähren. Aus welchen Gründen auch immer – das können persönliche sein oder solche gesundheitlicher Natur. Oft werden Lebensmittel-Intoleranzen oder auch persönliche Überzeugungen verheimlicht. Lieber wird darüber geschwiegen, als eine Fülle an kritischen Fragen und spitzen Bemerkungen zu riskieren. Dabei ist jeder einzelne von uns, egal ob Paleo-Fangirl oder Rotwein-Ignorant, etwas besonderes und verdient einen liebevollen tieferen Blick.

Den Anfang macht heute Marlis mit ihrem Avocado-Nussbrot. Sieht das nicht einmalig aus? Normalerweise bloggt Marlis auf Marille’s Cuisine, doch heute hat sie eine Ausnahme gemacht und sich mit mir an den Frühstückstisch gesetzt.

Hier geht’s zum Rezept