Browsing Tag

Chocolate Chips

Cupcakes

Schoko-Guinness-Muffins | für alle anonymen Schokoholiker.

Januar 9, 2019
Einfache Schoko-Guinness-Muffins

Vielleicht ist es dem einen oder anderen von euch schon aufgefallen: Die Leser Der Zeit hassen mich und halten mich für einen stümperhaften Alkoholiker, der weder von Backen noch von Physik Ahnung hat und blödsinnigen Trends nachjagt anstatt einen einfachen Marmorkuchen zu posten. (Was ich zwar schon einmal tat, aber ich will mich wirklich nicht mit ihnen anlegen) Um meinem Ruf als Alkofix der Salzburger Bloggerszene gerecht zu werden, präsentiere ich stolz: Schoko-Guinness-Muffins.

Jawohl, ich habe es mir auch heute nicht nehmen lassen, wieder einmal Alkohol in mein Gebäck zu mischen. Nur gibts diesmal keine harten Sachen – wir wollen es mal nicht übertreiben und vielleicht hast du ja gute Vorsätze fürs neue Jahr gemacht – sondern gutes altes Bier. Guinness um genau zu sein.

Wer mich kennt weiß: Ich trinke kein Bier. Habe ich nicht und werde ich nie, aber man munkelt, gemeinsam mit Schokolade ergibt Guinness eine Geschmacksexplosion. Das tut es übrigens wirklich!

Wenn wir es ganz genau nehmen ist in den Muffins sogar doppelt Schokolade drin: Kakao und Chocolate Chips. Und keine Angst – sie schmecken überhaupt nicht nach Bier! Sonst hätte ich sie gar nicht gegessen. Alle 12 davon. Das Guinness multipliziert den Geschmack der Schokolade – nein was sag ich: Es potenziert ihn sogar! Solltest du also zu den anonymen Schokoholikern gehören: Finger weg. Du kommst nie wieder davon los!

Die Guinness-Muffins sind

  • durch das Bier super schokoladig
  • schnell gebacken
  • ganz einfach – also auch für Back-Newbies geeignet
  • 2-3 Tage luftdicht verschlossen wunderbar saftig
  • eine Abwechslung zu klassischen Schokomuffins
Continue Reading
Snacks & Sonstiges

Nutella-Cookies | aus nur 4 Zutaten.

November 18, 2018
Nutella-Cookies in nur einer halben Stunde gebacken

Vielleicht denkst du jetzt, dass ich mit den Nutella-Cookies schon die Weihnachtszeit einläute. Aber ganz ehrlich: Diese Kekse gehen einfach immer. Du Weihnachten genauso wie als Bestechungsversuch bei den Arbeitskollegen, als Versöhnungsgeschenk für die beste Freundin oder zum gemütlichen Sonntag auf der Couch.

Ich habe mich beim Rezept ganz auf die nötigsten Zutaten besonnen. Ei ist drin, für die Bindung und damit die Kekse zusammenhalten. Etwas Mehl und Backpulver um sie leicht luftig zu machen. Und natürlich Nutella – und davon eine große Portion. Man kann Nutella nun verteufeln (Ja – es ist gewaltig viel Zucker und Fett drin), aber jeder hat doch sein Laster, oder? Meines ist ohne viel Nachdenken Nutella. Wenn du möchtest, kannst du so wie ich ein paar Schokochips in den Teig geben. Dann wirds noch schokoladiger – und wer kann dazu nein sagen?

Die Kekse sind knusprig an den Außenrändern und schön saftig zur Mitte. Herrlich schokoladig. Und lange haltbar, wenn du sie in eine luftdicht verschlossene Dose gibst. Außerdem traue ich mich zu behaupten, dass die Nutella-Cookies wirklich jeder backen kann. Ich gebe also hiermit eine Gelinggarantie ab!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Chocolate Chip Cookie-Kuchen mit Erdbeeren | Für den Fall, dass du dich nicht entscheiden kannst.

Mai 2, 2018
Chocolate Chip Cookie Kuchen mit Erdbeertopping

Manchmal kann man sich einfach nicht entscheiden und möchte alles haben:

// Bikinifigur und Pizza.

// Lieber Kerl und Bad Boy.

// Keks und Kuchen.

Zumindest für den letzten Fall hab ich heute einen Chocolate Chip Cookie-Kuchen für dich. Obendrauf gibts noch ein fruchtiges Sommer-Topping aus frischen Erdbeeren. Damit wird dir wenigstens eine Entscheidung abgenommen. Vielleicht kommt dann der Rest ja ganz von alleine …

Der Chocolate Chip Cookie-Kuchen ist durchzogen von dunkeln Schokodrops, die Gabel für Gabel extraviel Schokolade in den Kuchen schummeln. Die Erdbeeren bilden dazu einen fruchtigen Kontrast und machen den Kuchen wunderbar saftig. Auch durch das griechische Jogurt im Teig bleibt der Kuchen lange saftig.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Bananenbrot mit Zucchini – ohne raffiniertem Zucker | Kuchen aus dem Blender.

August 10, 2016
Bananenbrot mit Zucchini zuckerfrei Rezept

Neue Zubereitungsarten faszinieren mich seit jeher. Brownies aus Kichererbsen? Immer her damit! Ein Käsekuchen aus drei Zutaten? Super! Was noch fehlt ist ein Rezept aus dem Mixer. Bis jetzt – denn für dieses Bananenbrot mit Zucchini lasse ich Küchenmaschine und Rührgerät links liegen. Es wird nämlich im Blender gemacht.

Klingt seltsam? Ist es auch ein bisschen. Alle Zutaten wandern in den Blender, wo sie zu einer glatten Masse püriert werden. Dazu gehören Haferflocken, natürlich Bananen, Zucchini, Backpulver und Süßungsmittel. Am Ende entsteht ein Teig, der sehr an Porridge erinnert. Und wenn roher Teig schon nach Porridge schmeckt kann das Ergebnis nur klasse werden!

Zusätzlich habe ich für dieses Rezept auf raffinierten Zucker verzichtet und stattdessen Reissirup verwendet. Er ist eine gesunde Alternative zu weißem Zucker und verleiht dem Bananenbrot eine karamellige Note. Der Kuchen ist etwas anders in der Konsistenz als die beiden Vorgänger-Bananenbrote die ich veröffentlicht habe (Veganes Bananenbrot und Bananenbrot mit Erdbeeren). Das Brot ist dichter und viel saftiger – es hat schon fast eine Brownie-ähnliche Konsistenz. Wenn du also noch ein paar Zucchini aus dem Garten übrig hat, ist jetzt deine Chance sie einem Gemüse-Verweigerer auf gesunde Art und Weise unterzujubeln.

Continue Reading