Browsing Tag

Petersilie

Snacks & Sonstiges Vegetarisch

Orientalischer Karottensalat | die gebratene Variante.

September 19, 2018
Orientalischer Karottensalat mit Gewürzen - ideal für die Mezze-Platte

Ich weiß. Karottensalat. Du hast dir bestimmt etwas anderes erwartet, vielleicht etwas mit Creme, einer Extraportion Schokolade oder Vollkorn? Und dann komm ich mit einem langweiligen Karottensalat daher. Eines kann ich dir aber jetzt schon versprechen: der orientalische Karottensalat ist alles andere als gewöhnlich.

Für ihn habe ich mich nämlich so richtig ins Zeug gelegt – sei es bei der Zubereitung oder den Zutaten. Mit Lorbeeren, Piment, Chili, Zimt und Kardamom kommt der Karottensalat schön extravagant daher. Außerdem werden die Karotten dafür angebraten, was den Salat leichter verdaulich macht als das österreichische Pendant.

In der köstlichen Marinade aus Honig, Olivenöl, Orangenblütenwasser und den vielen Gewürzen darf (und soll!) der Salat dann mehrere Stunden ziehen, bevor du ihn servierst. Das macht ihn noch geschmackvoller! Lass dich also nicht dazu hinreissen, den Schritt zu verkürzen.

Was perfekt dazu schmeckt? Knuspriges Weißbrot, idealerweise selbst gebacken oder vom türkischen Lebensmittelladen.

Continue Reading

Snacks & Sonstiges Vegetarisch

Veganes Kräuter-Tabouleh | mein Versuch am orientalischen Klassiker.

September 5, 2018
Veganes Kräuter-Tabouleh mit Bulgur, Petersilie und Minze

Mezze haben mich in den letzten Jahren so sehr faszinieret, dass ich mich nicht getraut hab, sie auszuprobieren. Zu groß die Auswahl, zu groß der Respekt vor jahrhundertealten Traditionen. Und dennoch wuchs die Neugierde, es doch einmal zu versuchen, mit jedem Menschen mehr der heute die österreichische Kultur um Neuartiges bereichert.

Darum habe ich mir einen Abend Zeit genommen und Mezze zelebriert. Nicht nur das Essen, sondern hauptsächlich das Zubereiten. Frische Zutaten, die gar nicht so orientalisch sind wie man vermuten mag und das ein oder andere geschickte Händchen später durfte ich mich über einen prall gedeckten Tisch freuen, der sich fast bog unter der ganzen Pracht. Ich hatte Raita, Karottensalat, Fatair, Fladenbrot und Baba Ganoush. Alle diese Rezepte stelle ich euch in den nächsten Wochen vor, den Beginn macht jedoch heute dieses Kräuter-Tabouleh.

Mezze sind kleine Gerichte und Vorspeisen.

Das Tabouleh wird aus Bulgur zubereitet, der NICHT gekocht wird. Das hat mich schon einmal sehr gewundert. Anstatt gekocht wird der Bulgur nämlich eingeweicht, damit er seinen Biss behält. Eine spannende Zubereitungstechnik die sich am Ende wirklich lohnt! Eine Sinfonie aus Minze und Petersilie verwandelt das Tabouleh in ein Gericht, das du an heißen Sommerabenden nicht mehr missen wollen wirst. Denn der Salat ist wunderbar frisch, kühl und aromatisch. Ich könnte Berge davon verdrücken.

Continue Reading

Vegetarisch

Brokkolipesto | weil Brokkoli keine Schokolade als Entschuldigung braucht.

Oktober 8, 2017
einfaches Brokkolipesto

Kennst du diesen Spruch, der merkwürdigerweise ziemlich oft auf Pinterest gepinnt oder auf Postern abgedruckt wird?

„Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Brokkoli“

Ich kann das ja überhaupt nicht verstehen – was kann man bloß gegen Brokkoli haben? Das wunderhübsche grüne Gemüse ist so wandelbar – du kannst Auflauf draus machen, einfach nur dünsten und mit ein bisschen Sesamöl beträufeln, einen Salat zaubern oder … eben Brokkolipesto!

Noch dazu ist Brokkoli super gesund! Er steckt voller Magnesium und das ist gut für deinen Stoffwechsel, starke Muskeln und ein kräftiges Herz. Außerdem helfen seine Ballaststoffe dabei, die Darmtätigkeit zu regulieren. Das typische Herbstgemüse steckt obendrauf voller Vitamin C, das uns im Winter besonders gut tut.

Überzeugt? Wenn nicht, probiers doch einfach mit meinem herrlich einfachen Rezept für Brokkolipesto. Nachdem du den Brokkoli gedünstet hast, wirfst du ihn einfach mit ein paar weiteren Zutaten in den Mixer und schon hast du die perfekte Sauce zu Pasta oder als Beilage zu Grillgemüse aus dem Ofen.

Continue Reading

Snacks & Sonstiges Vegetarisch

Hummus mit gerösteter Paprika | plus ein bisserl Lesenswertes zur Kichererbse.

November 20, 2016
Paprika-Hummus

Kichererbsen sind richtige kleine Wunderpakete. Darum habe ich sie heute nicht nur in ein neues Hummus-Rezept gepackt, sondern auch schon einmal in Brownies. Heute widmen wir uns aber lieber lieber ersterem: Hummus mit gerösteter Paprika!

Wenn es um Proteine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe geht sind Kichererbsen echt unschlagbare Vertreter der Hülsenfrüchte. Schon eine Portion Kichererbsen deckt gesunde

  • 70 % des täglichen Folsäurebedarfs
  • 65 % des täglichen Kupferbedarfs
  • 50 % des täglichen Ballaststoffbedarfs
  • 25 % des täglichen Eisenbedarfs
  • 20 % des täglichen Zinkbedarfs.

Du spürst das, wenn du regelmäßig Kichererbsen isst, in einem gesunden Kreislauf, einem fitten Herz, einem ausgeglichenen Blutzuckerspiegel und einer ausgeglichenen Verdauung. Toll, oder?

Daher darfst du beim Hummus ohne Reue zugreifen. Er tut dir nämlich nicht nur gut, sondern schmeckt herrlich! Ich würde diese Variante schon fast als mediterran bezeichnen. Die geröstete Paprika verleiht dem Aufstrich eine wunderhübsche orange Farbe und einen säuerlich-fruchtigen Geschmack. Das beste daran: eingelegten Paprika gibt es das ganze Jahr über zu kaufen. Oder einfach selbst machen, wie ich bei Vanillakitchen entdeckt habe!

Continue Reading

Frühstück

Dinkel-Kräuter-Brötchen | Helden am Frühstückstisch.

Juni 29, 2016
selbstgemachte Dinkel Kräuter Brötchen

Wie du bestimmt schon mitbekommen hast, ist Frühstück meine Passion. Ich liebe es, mit einer Schlemmerei in den Tag zu starten, sei es mit Porridge, Pfannkuchen oder Smoothie-Bowls. Früher bog sich daher der Tisch, wenn Freunde und Familie zum Brunch kam. The bigger the better war mein Motto – und es musste alles auf den Tisch, was der Kühlschrank hergab. Heute hat sich das ein bisserl verändert. Es gibt nicht mehr all diese kleinen Kinkerlitzchen, von denen man nur kostet, um dann wieder zum Kipferl zurückzukehren. Es müssen nicht mehr die vielen kleinen Schüsselchen sein, Hauptsache die Auswahl ist groß. Im Gegenteil.

Jetzt gibts weniger, aber dafür liebevoller ausgewählte Brunch-Kleinigkeiten. Gute Butter, Käse aus der Region, Eierspeise von den eigenen Enten und frisches, am besten selbstgebackenes Brot. Die Augen glänzen, es wird still am Tisch und ich weiß, dass ich damit genau richtig liege, weil meine Gäste diese Kleinigkeiten in vollen Zügen genießen. Beim letzten Brunch waren Dinkel-Kräuter-Brötchen die Helden im Gebäckkörberl.

Aus Dinkel-Vollkornmehl gebacken und mit einer Extraportion frischer Kräuter im Teig sind sie die perfekte Begleitung zu Käse und Butter. Außen knusprig und innen weich bringen sie alles mit, was man sich von einem Frühstücks-Brötchen wünscht. Schon während des Backens verströmen die Brötchen einen herrlichen Duft in der Küche, der sich natürlich nach dem richtet, welche Kräuter du verwendest. Ich habe ganz klassisch zu Schnittlauch und Petersilie gegriffen, du kannst natürlich genau das benützen, was bei dir im Kräutergarten wächst oder gerade Saison hat. Im Frühling zum Beispiel Bärlauch oder dann im Sommer frischer Koriander oder Basilikum.

Continue Reading

Snacks & Sonstiges

Würziges Zupfbrot mit Sardellen und Paprika | Mein Körper und ich

Juli 8, 2015
Würziges Zupfbrot mit Sardellen und Paprika

Ich war schon immer größer und breiter. Körperlicher Natur. Nicht im Sinne von groß und dick, aber schon ein bisserl „treakat“ wie wir Österreicher zu sagen pflegen. Und bis auf die paar Jahre zwischen 14 und 16, in denen ich mit meinem Körper im Einklang war, bin ich mir dessen auch durchaus schmerzlich bewusst.

Besonders jetzt im Sommer. Was für die einen die schönste Zeit des Jahres ist, wird für mich jedes Mal wieder zur Herausforderung. Kurze Hosen in der Öffentlichkeit tragen? Niemals! Knappe Röcke ohne Strumpfhosen? Wo denkst du hin! Tops ohne Ärmel? Nur über meine Leiche! Daher möchte ich euch jetzt ein Geheimnis verraten: Ich vermeide den Sommer wo es nur geht. Doch genauso wie Fee bemerke ich diesen Sommer eine kleine Veränderung. Oder denke sie mir zumindest herbei.

Hier geht’s weiter

Vegetarisch

Veganes Petersilien-Cashew-Pesto | gute Vorsätze und so.

Januar 1, 2015
Veganes Petersilienpesto mit Cashews

Na serwas… (würde man auf Salzburgerisch sagen)

Der erste Post des Jahres 2015 – und dann ist das ein veganes, viel zu gesundes Rezept. Eines für Petersilien-Cashew-Pesto – ohne Parmesan, ohne Öl…

Warum? Nun ja. Ich sag es einfach mal gerade raus: Das Schlemmen hinterlässt seine Spuren. Was in der englischen Sprache niedlicherweise „Muffin Top“ heißt, formulieren wir auf Deutsch schon nicht mehr so blumig „Schwimmreifen“ oder „Rettungsring“. Die sind da, denen kann ich mich nicht mehr erwehren und um sie lieb zu haben sind sie einfach nicht attraktiv genug. Rubensfrau hin oder her.

Darum: Auf ein gesundes Jahr 2015. Ich möchte mich schließlich auf Thailands Stränden im Bikini nicht schämen müssen. (Wie Thailand?! Dazu gibts bald mir in einem anderen Post) Ihr braucht euch allerdings nicht zu fürchten. Es wird auf dem Blog auch 2015 süße Sünden geben, vor Sahne strotzende Torten und Weißmehl bis zum Umfallen.

Ich werde lediglich versuchen, meine Kreationen nicht mehr ganz so… „mächtig“ zu gestalten. Sagen wirs mal so.

Hier geht’s zum Rezept