Snacks & Sonstiges

Apfel-Hafer-Cookies | die schlampigen Schwestern der Weihnachtskekse.

December 3, 2017
Saftige Apfel-Cookies mit Haferflocken

Cookies – jawohl! Cookies sind die unordentlichen, chaotischen Schwestern der Kekse – und mir wohl darum so sympathisch. Warum ich sie sonst mag? Man braucht kein eiskaltes Händchen dafür, die Butter darf und soll sogar weich sein und auf Schönheitsmakel legt hier niemand besonderen Wert. Lasst uns doch mehr Cookies machen! Diese Variante hier gaukelt uns mit Apfel und Hafer im Teig sogar fast vor, gesund zu sein. Ich muss dich aber leider enttäuschen: Gesund sind die Apfel-Hafer-Cookies leider nicht ganz.

Diese Cookies stellen den perfekten Übergang zwischen Herbst und Weihnachtszeit dar. Sie sind Kekse – aber noch keine wunderbar verzierten in Sternform. Außerdem sind Zimt und Muskatnuss im Teig, die den Cookies ein warmes Aroma geben. Der Apfel macht sie herrlich weich und chewy. Wenn du also jetzt schon eine Ausrede für Weihnachtskekse brauchst, hast du sie hiermit gefunden!

Saftige Apfel-Cookies mit Haferflocken

Apfel-Hafer-Cookies – für ca. 24 Stück

  • 90 g glattes Weizenmehl
  • 35 g Weizen-Vollkornmehl
  • 1 TL Zimt
  • eine Prise Muskatnuss
  • eine Prise Salz
  • 1/2 TL Natron
  • 115 g weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 50 g Kristallzucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 175 g Haferflocken
  • 1 mittelgroßer Apfel

In einer großen Schüssel die beiden Mehlsorten mit Zimt, Muskatnuss, Natron und Salz vermischen. In einer weiteren Schüssel mit dem Handrührgerät oder Standmixer die Butter mit den beiden Zuckersorten cremig aufschlagen. Das Ei und den Vanille-Extrakt dazugeben. Es soll eine schön cremige Masse entstehen. Nun die Mehlmischung unterheben, gefolgt von den Haferflocken.

Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Apfel zum Teig in die Schüssel geben. Den Teig für die Cookies abdecken und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Nach der Wartezeit den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier ausstatten. Aus dem Teig mit einem Esslöffel gleichmäßige Portionen abnehmen, zwischen den den Händen zu Kugeln formen und leicht flach gedrückt auf das Backblech legen. Auf mittlerer Schiene 14 Minuten backen. Hole die Cookies aus dem Ofen, wenn sie goldbraun gebacken sind.

Knusprige Apfel-Cookies für den Advent

Gelagert in einer Blechdose halten sich die Cookies durch den Apfel ein paar Tage wunderbar frisch und saftig. Ich persönlich finde sie sogar am zweiten Tag noch besser als frisch aus dem Ofen.

Tipp: Wenn du die Cookies im Frühling oder Sommer nachbacken möchtest, kannst du sie die Gewürze durch Zitronenschale austauschen! Dann bekommen sie einen frischen Touch!

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply