Kuchen/Torten

Bourbon Chocolate Chunk Cookies | weil Cookies nicht gleich Kekse sind.

April 29, 2018
Bourbon Chocolate Chunk Cookies mit Haferflocken

Ich weiß was du denkst: Da beschwert sie sich jahrelang über Kekse, jammert rum und dann auf einmal haut sie innerhalb kürzester Zeit gleich drei Cookie-Rezepte raus. Da muss ich zur Verteidigung sagen: Cookies und Kekse sind nun wirklich nicht das selbe:

  • Kekse werden ausgestochen – Cookies nicht. Cookies werden eher unordentlich mit dem Löffel aufs Blech befördert.
  • Kekse bestehen aus diversen Schichten, werden gefaltet, getunkt, gefüllt – Cookies nicht. Ein Teig reicht aus und von allzu großer Raffinesse sind wir meilenweit entfernt.
  • Kekse gibts meistens nur zu Weihnachten – Cookies nicht. Die passen einfach immer. Auch jetzt, im Frühling.
  • Kekse kann ich nicht – Cookies schon!

Diese Bourbon Chocolate Chunk Cookies klingen richtig fancy, sind aber eigentlich ganz einfach. Schwöre! In den Teig wandern Rosinen, die lange in Bourbon einweichen durften. Damit bekommen die Kekse ein spannendes Aroma, ohne allzusehr nach Alkohol zu schmecken. Warme Gewürze wie Muskatnuss, Ingwer und Zimt (was sonst?) harmonieren perfekt mit dem Bourbon-Geschmack der Cookies. Und: Schokolade darf natürlich auch nie fehlen. Bei dieser Variante hab ich mich für die extragroßen Chocolate Chips entschieden. Sie sehen aus wie Schokolinsen, und die wandern als ganzes in den Teig. Herrlich!

Die Cookies sind

  • außen knusprig
  • innen weich
  • raffiniert im Geschmack
  • wunderbar schokoladig
  • etwas für Rosinenfans

Bourbon Chocolate Chunk Cookies

Bourbon Chocolate Chunk Cookies – für ca. 20 große Stück

  • 65 g Rosinen
  • 60 ml Bourbon
  • 110 g weiche Butter
  • 160 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 100 g glattes Weizenmehl
  • 1/2 TL Natron
  • eine Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1/4 TL gemahlener Ingwer
  • 130 g Haferflocken
  • 170 g dunkle Chocolate Chips – wenn möglich die großen

Als erstes – am besten am Abend vor dem Backen – legen wir die Rosinen in den Bourbon ein. Sollte die Zeit dafür fehlen, reichen auch 2 Stunden – wenn’s sein muss!

Kurz vorm Backen den Bourbon abgießen. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier ausstatten.

Butter und Zucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine cremig aufschlagen. Ei und Vanilleextrakt hinzufügen und weiterschlagen, bis eine hellcremige Masse entsteht. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit Natron, Salz, Zimt, Muskatnuss und Ingwerpulver vermischen. In die Ei-Butter-Creme rühren.

Zuletzt die Haferflocken mit Rosinen und Schokochips unterheben.

Der Teig wird jetzt eher sehr dick und zäh sein. Mit einem Löffel Walnuss-große Teile davon abnehmen, zu Kugeln formen und auf das Backblech setzen. Leicht flach drücken. Auf mein Backblech haben 6 Stück Cookie gepasst. 12 bis 15 Minuten backen, bis die Kekse leicht braun an den Rändern sind.

Schokokekse aus dem Ofen holen. Vielleicht sind sie noch etwas weich, aber das ist okay. Sie werden fester wenn sie abkühlen.

Knusprige Bourbon Chocolate Chunk Cookies mit Rumrosinen

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply