Kuchen/Torten

Chocolate Chip Cookies mit Tahini | ich breche die ungeschriebenen Foodblogger-Regeln.

Juli 1, 2018
Schnelle Chocolate Chip Cookies mit Sesampaste

Hach, irgendwie krieg ich das mit den ungeschriebenen Foodblogger-Regeln nicht hin. Schon im Februar sollte man Rhabarber-Rezepte posten, im April dann etwas mit Erdbeeren und der Redaktionsplan für Weihnachten muss spätestens im September stehen. Anstatt also jetzt, im Juli, über Sommerbeerenrezepte nachzudenken, habe ich … vergessen einzukaufen. Jawoll. Weit und breit sind keine Sommerbeeren aufzutreiben, nur ein leerer Kühlschrank und jede Menge Lust auf Süßes. Darum lass ich heute die Foodblogger-Regeln tatsächlich ungeschrieben sein und präsentiere dir ein Rezept, das wirklich immer geht. Ganz egal obs draußen Minusgrade hat oder du dir den Schweiss von der Stirn wischt: Chocolate Chip Cookies mit Tahini.

(Anmerkung: Hier in Salzburg hat es heute am 27. Juni geschlagene 13 Grad …)

Die Kekse sind nicht ganz der Klassiker und mit einer Extraportion Tahini verfeinert. Du erinnerst dich bestimmt: Tahini ist die Sesampaste, ohne die Hummus nicht Hummus wäre. Der intensive Sesamgeschmack harmoniert perfekt mit den extragroßen Chocolate Chips. Von denen wandern übrigens richtig viel in den Teig, sodass man fast sagen könnte, die Schokolade wird nur von ein paar Teiginseln durchzogen.

Ich liebe diese Chocolate Chip Cookies, weil sie zum einen richtig schnell gebacken sind, und zum anderen lange frisch bleiben. Meiner Meinung nach sind sie sogar am Tag nach dem Backen noch besser, dann werden sie innen schön chewy und klebrig. Fast so wie die Kekse bei Starbucks oder McDonalds – nur eben selbst gemacht und ausschließlich mit besten Zutaten.

Die Cookies sind

  • eine spannende Variante der klassischen Chocolate Chip Cookies
  • ruckzuck gebacken
  • schön nussig im Geschmack
  • mega schokoladig
  • mit nur wenigen einfachen Zutaten gebacken
  • mit selbstgemachter Tahini am allerbesten!

Rezept für Chocolate Chip Cookies mit Tahini

Chocolate Chip Cookies mit Tahini – für ca. 18 Stück

  • 130 g glattes Weizenmehl
  • 110 g weiche Butter
  • 110 g Tahini
  • 200 g Kristallzucker
  • 1 Ei + 1 Eigelb
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 große Handvoll große Chocolate Chips

Als erstes den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier ausstatten.

In einer großen Schüssel die Butter mit Tahini und Kristallzucker hellcremig aufschlagen – das dauert ca. 5 Minuten. Ei und Eigelb unterheben und weiterschlagen. Währenddessen das Mehl mit Backpulver und Natron vermischen und unter den Cookie-Teig rühren. Zuletzt die Chocolate Chips mit der Teigspachtel per Hand unterheben.

Aus dem Cookieteig esslöffelgroße Portionen abnehmen und in kleinen Häufchen auf das Backblech setzen. Unbedingt einen großzügigen Abstand halten, da die Chocolate Chip Cookies weit auseinandergehen. Auf mittlerer Schiene 13 bis 16 Minuten backen.

Cookies aus dem Ofen holen und noch kurz auf dem Backblech abkühlen lassen, denn sie sind jetzt innen noch ganz weich.

Rezept für herrliche Chocolate Chip Cookies mit Tahini

Falls du übrigens Lust auf eine weitere Variante der Chocolate Chip Cookies hast, dann könnte dir meine glutenfreie Variante aus Kokosmehl gefallen!

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply