Browsing Tag

Tahini

Kuchen/Torten

Chocolate Chip Cookies mit Tahini | ich breche die ungeschriebenen Foodblogger-Regeln.

July 1, 2018
Schnelle Chocolate Chip Cookies mit Sesampaste

Hach, irgendwie krieg ich das mit den ungeschriebenen Foodblogger-Regeln nicht hin. Schon im Februar sollte man Rhabarber-Rezepte posten, im April dann etwas mit Erdbeeren und der Redaktionsplan für Weihnachten muss spätestens im September stehen. Anstatt also jetzt, im Juli, über Sommerbeerenrezepte nachzudenken, habe ich … vergessen einzukaufen. Jawoll. Weit und breit sind keine Sommerbeeren aufzutreiben, nur ein leerer Kühlschrank und jede Menge Lust auf Süßes. Darum lass ich heute die Foodblogger-Regeln tatsächlich ungeschrieben sein und präsentiere dir ein Rezept, das wirklich immer geht. Ganz egal obs draußen Minusgrade hat oder du dir den Schweiss von der Stirn wischt: Chocolate Chip Cookies mit Tahini.

(Anmerkung: Hier in Salzburg hat es heute am 27. Juni geschlagene 13 Grad …)

Die Kekse sind nicht ganz der Klassiker und mit einer Extraportion Tahini verfeinert. Du erinnerst dich bestimmt: Tahini ist die Sesampaste, ohne die Hummus nicht Hummus wäre. Der intensive Sesamgeschmack harmoniert perfekt mit den extragroßen Chocolate Chips. Von denen wandern übrigens richtig viel in den Teig, sodass man fast sagen könnte, die Schokolade wird nur von ein paar Teiginseln durchzogen.

Ich liebe diese Chocolate Chip Cookies, weil sie zum einen richtig schnell gebacken sind, und zum anderen lange frisch bleiben. Meiner Meinung nach sind sie sogar am Tag nach dem Backen noch besser, dann werden sie innen schön chewy und klebrig. Fast so wie die Kekse bei Starbucks oder McDonalds – nur eben selbst gemacht und ausschließlich mit besten Zutaten.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Libanesischer Sfouf | Lass uns eine Reise tun.

April 1, 2018
Libanesischer Sfouf mit Kurkuma und Pinienkernen

Lass mich dich mitnehmen auf eine kleine Reise. Es geht in den Süden, in ein Land, das an Syrien und Israel grenzt. An ein Land am Mittelmeer. Seine Hauptstadt trägt gleichzeitig den Namen meiner Lieblingsband: Beirut. Ja, richtig geraten – es geht in den Libanon.

Unsere Geschmacksreise hat heute ein etwas ganz besonderes für dich: Sfouf ist ein libanesischer Kuchen auf Basis von Grieß. Was dir vielleicht gleich auffällt ist die wunderschöne, sonnengelbe Farbe. Die kommt von Kurkuma – einen Gewürz, das in der libanesischen Küche oft und reichlich eingesetzt wird. Bei uns ist es wohl eher als Superfood bekannt (Kurkuma Latte – remember?) und das nicht ohne Grund: Kurkuma wird als Antioxidant geschätzt, was bedeutet, dass es die Zellen vor Angriffen schützt. Obendrein gilt es als wahrer Fettverbrenner, da es die Gallenblase stimuliert. Und: Entzündungen bekämpft Kurkuma auch – und zwar vor allem im Verdauungstrakt. Klingt super? Ohja – das finde ich auch!

Daher steckt im Sfouf gleich ein ganzer Esslöffel des Superfoods. Er kommt ganz ohne Eier aus und anstatt Butter ist Öl im Teig. Anstatt klassischem Grieß habe ich zu Dinkelgrieß gegriffen und den Kristallzucker durch Birkenzucker ersetzt. So sparen wir uns noch dazu ein paar Kalorien. Der Sfouf hat eine wunderbar luftige und zugleich saftige Konsistenz.

Hier geht’s zum Rezept

Frühstück Snacks & Sonstiges

Tahini-Kakao | über meine Obsession mit ersten Malen.

November 22, 2017
Tahini-Kakao mit Marshmallows

Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Mir passiert das ständig – und es fühlt sich verdammt gut an! Meine Obsession mit den ersten Malen liegt vielleicht an dieser einen Folge von How I met your mother, in der Lily und Marshall große Panik haben, zu alt für erste Male zu sein.

Dabei stimmt das doch gar nicht! Man ist nie zu alt, zu erfahren, zu lange zusammen, zu-irgendwas um Dinge zum ersten Mal zu tun.

Dieser Kakao ist das beste Beispiel dafür. Ich bin nun schon seit mehr als vier Jahren Foodbloggerin und habe noch nie selbst einen Kakao gekocht. Also so richtig – nicht nur Kakaopulver mit Milch übergossen. Mein erstes Mal hat sich ausgezahlt: Der Tahini-Kakao schmeckt so gut, dass es nicht nur bei diesem einen Mal blieb. Er ist nicht zu süß und das Tahini gibt ihm einen herrlich nussigen Geschmack. Außerdem habe ich Kokosmilch verwendet, da die meinem Körper einfach besser bekommt als ein großes Glas Kuhmilch.

Aber zurück zu den Dingen, die du vorher noch nie getan hast. Du wirst verwundert sein wie einfach es ist, sie zu finden! Warst du zum Beispiel schon einmal auf einer Vernissage? Hast ein Restaurant ganz alleine besucht? Hast dich in ein Gipfelkreuz eingeschrieben? Einem Obdachlosen Geld gegeben? Dich mit einem Unbekannten unterhalten? Der Supermarktkassiererin einen schönen Abend gewünscht? Beim Kartenspielen geschummelt? Einen Brief an deine Eltern geschrieben? Brot gebacken? Bist mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Arbeit gefahren? Hast eine Stunde lang einfach nichts getan? Hast für dich selbst Blumen gekauft? Hast eine lokale Sportgruppe besucht und bist mit ihnen Laufen gegangen? …

Continue Reading

Snacks & Sonstiges

Müsliriegel mit Honig und Zitrone | Meldung aus der Müsli-Kommandozentrale.

July 2, 2017
gesunde Müsliriegel mit Honig und Zitrone

Aktueller Logbuch-Eintrag: Guten Morgen aus der Müsli-Kommandozentrale.

++ Wiedereinmal hat eine Charge super saftiger, spritziger und noch dazu gesunder Müsliriegel die Versuchsküche verlassen. ++
++ Während der Produktion traten keine Komplikationen auf, außer akuter Guster der kaum im Zaum gehalten werden konnte.++
++ Die laufende Qualitätskontrolle wurde vorgenommen und das Rohprodukt als ausgezeichnet empfunden.++
++ Die Einzelkomponenten aus Zitrone, Kokos, Tahini, Datteln und Haferflocken haben sich hervorragend verbunden. ++
++ Durch die Zugabe von Chiasamen werden die Müsliriegel an die Bedürfnisse einer gesunden Lebensweise angepasst. ++
++ Außerdem wurde auf die Zugabe von raffiniertem Zucker verzichtet, sodass die Süße lediglich von Honig und Zucker stannt. Damit konnte noch einmal eine gesündere Variante der Müsliriegel erzielt werden. ++

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges

Süßer Tahini-Matcha-Aufstrich | warum kompliziert, wenns auch einfach geht?

April 7, 2017
Tahini-Matcha-Aufstrich fürs Frühstück

Ja genau: Warum kompliziert, wenns auch einfach geht?

Wir Menschen sind doch irgendwie dazu veranlagt, die Dinge komplizierter zu machen als sie sind. Vielleicht tun wir das, um immer etwas zum Meckern in petto zu haben. Nur zur Sicherheit – so auf die Art “Schau ma mal, es wär doch eh alles so klass’ wenn nicht das eine da …”. Oder vielleicht stehen wir darauf, komplizierte Beziehungs/Arbeits/Geistes/Sport-Knoten zu lösen, so einen nach dem anderen, um dann am Ende das befriedigende Gefühl zu haben, etwas gemeistert zu haben. Dabei könnte es so einfach sein. Manchmal hilfts nämlich, bei etwas besonders kompliziertem einfach abzuwarten.

Wie ich jetzt auf diese ausschweifende Einleitung komme? Weil der Titel dieses Rezepts “Tahini-Matcha-Aufstrich” heißt und so kompliziert klingt, als bräuchte man neben seiner eigenen Sesam-Plantage einen Highspeed-Blender und 1000 Euro in bar für den grünen Tee. Weil ich einfache Dinge liebe – wie du siehst ist dieser Blog voll davon! – ist auch dieser Aufstrich in nur einem Schritt zusammengerührt. Klasse, oder? Weils eh einfach zu viele komplizierte Dinge in unserem Leben gibt …

Continue Reading

Snacks & Sonstiges Vegetarisch

Hummus mit gerösteter Paprika | plus ein bisserl Lesenswertes zur Kichererbse.

November 20, 2016
Paprika-Hummus

Kichererbsen sind richtige kleine Wunderpakete. Darum habe ich sie heute nicht nur in ein neues Hummus-Rezept gepackt, sondern auch schon einmal in Brownies. Heute widmen wir uns aber lieber lieber ersterem: Hummus mit gerösteter Paprika!

Wenn es um Proteine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe geht sind Kichererbsen echt unschlagbare Vertreter der Hülsenfrüchte. Schon eine Portion Kichererbsen deckt gesunde

  • 70 % des täglichen Folsäurebedarfs
  • 65 % des täglichen Kupferbedarfs
  • 50 % des täglichen Ballaststoffbedarfs
  • 25 % des täglichen Eisenbedarfs
  • 20 % des täglichen Zinkbedarfs.

Du spürst das, wenn du regelmäßig Kichererbsen isst, in einem gesunden Kreislauf, einem fitten Herz, einem ausgeglichenen Blutzuckerspiegel und einer ausgeglichenen Verdauung. Toll, oder?

Daher darfst du beim Hummus ohne Reue zugreifen. Er tut dir nämlich nicht nur gut, sondern schmeckt herrlich! Ich würde diese Variante schon fast als mediterran bezeichnen. Die geröstete Paprika verleiht dem Aufstrich eine wunderhübsche orange Farbe und einen säuerlich-fruchtigen Geschmack. Das beste daran: eingelegten Paprika gibt es das ganze Jahr über zu kaufen. Oder einfach selbst machen, wie ich bei Vanillakitchen entdeckt habe!

Continue Reading

Frühstück Snacks & Sonstiges Vegetarisch

Rote Bete Hummus | plus Hummus-Tipps für Anfänger.

April 20, 2016
Brunchidee: Rote Bete Hummus

Ich sag’s dir gleich: Wenn du diesen Hummus auf den Frühstückstisch stellst, bist du der absolute Held! Oder auf den Jausentisch. Oder im Büro in die Teeküche. Alle Herzen werden dir zufliegen, allein schon wegen der knallpinken Farbe. Und wenn deine Freunde, Familie, Arbeitskollegen oder egal wen du bestechen möchtest erst einmal davon kosten, wird es um sie geschehen sein. Der Rote Bete Hummus schmeckt nämlich genauso grandios wie er aussieht.

Dabei ist beim Rezept nun wirklich nichts Aufsehenerregendes dabei. Dem Standard-Hummus-Rezept wird gekochte Rote Bete beigemischt und fertig. Das macht nämlich wahre Superhelden aus: Sie reissen sich nicht den Haxen aus, um zu beeindrucken. Der Rote Bete Hummus hat übrigens auch Rüben-Verweigerer überzeugt, denn durch das intensive Aroma des Tahini und der Kichererbsen tritt er nicht so stark hervor, wie die Signalfarbe vermuten lässt.

Wenn du das erste Mal Hummus zubereitest, habe ich weiter unten ein paar Tipps für dich gesammelt, wie er dir bestimmt gelingt.

Continue Reading