Frühstück

Dutch Baby mit karamellisierten Birnen | darum solltest du Frühstücken lieben lernen

August 12, 2015
Dutch Baby mit karamellisierten Birnen

Wer mich hier schon länger verfolgt oder ab und an bei Instagram vorbei schaut, weiß über meine Frühstücksobsession Bescheid. Ich kann nicht anders, als die erste Mahlzeit des Tages zu lieben. Schier zu vergöttern. Ob das nun Porridge ist oder Pancakes, French Toast oder mal ganz was Ausgefallenes: es geht nicht ohne. Jeder Tag mit Frühstück wird ein guter Tag. Darum bin ich mir sicher, dass auch du das Frühstücken lieben lernen kannst, wenn du magst. Es spricht ja einiges dafür:

Am Frühstückstisch ist der Tag noch jung. Frisch aus dem Bett hat dir der Tag bisher nur Gutes gebracht. Nimm dir daher Zeit, diesen Moment so lang wie möglich festzuhalten.

Wer aufs Frühstücken verzichtet, riskiert seine Gesundheit. Und wie! Je öfter du auf diese wichtige Mahlzeit verzichtest, umso größer wird das Risiko von Diabetes, Übergewicht oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Nämlich gleich um satte 30 bis 50 Prozent! Heissa. Das hat eine Studie an der Harvard Medical School herausgefunden – und kommt nicht nur von mir.

Du musst dir Genuss nicht erst verdienen. Er ist immer für dich da.

Mit Frühstück bist du länger und schneller fit. Klingt logisch? Warum machst du es dann nicht?! Wer täglich frühstückt bleibt länger fit und beugt Müdigkeit vor und kann sich auch am Nachmittag länger konzentrieren.

Verwöhn dich doch mal bevor du was geleistet hast! Vielleicht gehörst du zu den Menschen, die sich Abends nach getaner Arbeit ein Stück Schokolade genehmigen. Oder Kuchen. Oder Eiscreme. Warum nicht sein Highlight des Tages auf den Morgen verschieben? Dein Körper kann es dann viel besser verarbeiten und außerdem: du musst dir Genuss nicht erst verdienen. Er ist immer für dich da.

Das Rezept für Dutch Baby mit karamellisierten Birnen ist nicht nur für Frühstücksmuffel. Es schmeckt dir auch, wenn du Frühaufsteher bist oder Langschläfer. Aber auf alle Fälle wenn du gerne die erste Mahlzeit des Tages zelebrierst. Dutch Baby ist ein Pfannkuchen der besonderen Art, denn er wird im Ofen gebacken. Bei relativ hoher Temperatur nimmt er außen eine knusprige Hülle an, während er innen weich und fluffig bleibt. In diesen hier habe ich karamellisierte Birnen gemischt, die ein wenig Frucht ins Frühstück bringen. Das sanfte Aroma der Birne macht sich herrlich im lockeren Teig, denn ihr Geschmack ist nicht zu einnehmend.

Dutch Baby mit karamellisierten Birnen

Dutch Baby mit karamellisierten Birnen – für 2 Personen

  • 70 g Butter
  • 4 Eier – am besten zimmerwarm
  • 120 ml Vollmilch
  • 70 g glattes Weizenmehl
  • 2 EL Kristallzucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 2 reife Birnen, entkernt und in dicke Spalten geschnitten
  • 1 EL brauner Zucker

Als erstes heizen wir den Backofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vor und stellen eine kleine, eiserne Pfanne bereit. Dort drin schmelzen wir die Butter auf mittlerer Flamme. Zwei Drittel der Butter in eine Schüssel geben. Die Birnenspalten mit Zitronensaft, Zimt und braunem Zucker in die Pfanne geben und etwa 3 Minuten köcheln, bis die Birnen schön weich geworden sind. In der Zwischenzeit werden die Eier mit Milch, Mehl, Kristallzucker, Vanille-Extrakt, Zimt und Salz in der Schüssel mit der Butter gut verquirlt. Den Dutch Baby-Teig über die Birnen in die Pfanne gießen und sofort in den Ofen schieben. Dort auf mittlerer Schiene 15 Minuten backen, bis der Ofenpfannkuchen goldenbraun ist.

Herausnehmen und sofort mit Staubzucker servieren.

Dutch Baby mit karamellisierten Birnen

Jetzt bin ich aber gespannt, ob ich dich zum Frühstücken bekehren konnte. Bei mir hat sich die Liebe zum Frühstück entwickelt, als ich ins eigene Haus gezogen bin. Dort ist es frühmorgens so hell und freundlich, dass ich diese Tageszeit so gerne am Esstisch verbringe. Was passt da besser dazu, als etwas Leckeres am Teller? Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken des Dutch Baby. Es schmeckt im Sommer übrigens auch herrlich mit Steinfrüchten wie Pfirsichen oder Marillen.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply